GeTANZTES Michaela Mehl

Tanzpädagogik | Tanz | Choreografie

Chance Tanz

„Waste“

Ein Tanzprojekt für Jugendliche

Es werden noch Mittänzer und Mittänzerinnen gesucht!!!

Seid ihr zwischen 11 und 18 Jahren, dann kommt einfach vorbei zu einem Probetraining

jeweils freitags von 15.30 bis 17.00 Uhr

im Eselnest

 

Das „Eselnest“ (Soziokultureller Treffpunkt für Kinder und Jugendliche) liegt direkt an der Elbe. Ein  kleines noch sehr natürlich erhaltenes Stück Landschaft, am Rande des Stadtgebietes Dresden- Pieschen. Doch jedes Frühjahr schwemmt der Fluß eine Flut von Müll an die Ufer, die als Weidefläche für die Esel genutzt werden. Die Kinder und Jugendlichen aus dem Eselnest sind davon unmittelbar betroffen, manchmal gibt es kurze Diskussionsrunden darüber und  manchmal schaut man einfach weg.

Was hat der Müll eigentlich für eine Auswirkung auf Pflanzen, Tier und Mensch?

Durch das Tanzprojekt „Waste“ soll der Blick der Jugendlichen auf ihre Umwelt gerichtet werden.

Wichtig in diesem Projekt ist die Frage nach dem Umgang mit der wachsenden Müllflut und die Suche nach Möglichkeiten die Verschwendung von Materialien zu minimieren. Der zeitgenössische Tanz dient dabei als Ausdrucksmittel, um die Fragen, Ängste und Ideen der Kinder und Jugendlichen zum Thema Müll sichtbar zu machen und sie als gesellschaftliches Problem aufzuzeigen. Dabei geht es vor allem, um die gedankenlose Abfallproduktion von Plastik. Zahlreiche Studien zeigen, dass nicht zersetzbare Mikroplastpartikel schon längst in unserer Nahrungskette wieder auftauchen und laut einer aktuellen Studie im Oktober 2018 der Medizinischen Universität Wien Mikroplastpartikel im menschlichen Körper nachgewiesen wurden.

Ebenfalls Teil des Projektes wird es sein, vermeintlichen „Müll“ bzw. Plaste weiter zu benutzen, in diesem Falle als Objekte oder Requisiten. Es ist möglich „Müllskulpturen“ entstehen zu lassen, die auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden können, um das Thema „Müll“ in einer Tanztheaterinszenierung  dem Zuschauer näher zu bringen.

Dauer:

Das Projekt zieht sich durch einen Zeitraum von 11 Monaten (November 2019 – Oktober 2020) mit wöchentlichen Stunden und 3 Intensivwochenenden. Als Abschluß des Projektes gibt es eine Tanzperformance im Projekttheater Dresden.

© 2020 GeTANZTES Michaela Mehl

Thema von Anders Norén