GeTANZTES Michaela Mehl

Tanzpädagogik | Tanz | Choreografie

Vita

Michaela Mehl – Tanzpädagogin | Tänzerin | Choreografin |

Nach ihrem Studium in den Niederlanden (2000 – 2004) an der Hoogschool voor de Kunsten in Arnhem erhielt sie ihr Diplom im Bereich Tanzpädagogik und arbeitet seitdem in verschieden künstlerischen Projekten im In – und Ausland als Choreografin, Darstellerin und Pädagogin. Dabei liegt ihr Focus vor allem in der Kultur und Tanzvermittlung für Kinder und Jugendliche durch choreografische Arbeiten für oder mit ihnen.

In ihren Stücken geht es darum, den Erfahrungswelten der Kinder und Jugendlichen, sowie gesellschaftsrelevante Themen, einen Raum zu geben und sie fühlbar und sichtbar durch das Medium Tanz/Performance aufzuzeigen. Zahlreiche Tanzprojekte für Jugendliche wurden und werden seit 2015 durch Chance Tanz (Bündnisse für Bildung) gefördert. Seit 2016 ist sie tanzpädagogisch im Projekttheater Dresden tätig und bietet für tanzbegeisterte Menschen einen offenen Bewegungsraum, um sich und ihren Körperausdruck zu erforschen. Dabei entstand 2018 die Performance „Spuren“.

Verschiedene eigene Tanztheaterproduktionen folgten: „Lausch mal was da hüpft“ (2017) und „Rund ums Eck“ (2019/2020), realisiert durch die Landesbühnen Sachsen, beschäftigen sich mit der ersten Identitätssuche für die Allerkleinsten. 2018 gründete sie mit der Musikerin Laura Härtel: ARTimpuls und produzierten gemeinsam mit Gästen (Philip „Lehmi“ Lehmann, Wagner Moreira und Cilly Zimmermann) „Rauschkörper“ (2019), gefördert durch die Kulturstiftung Sachsen und die Stadt Dresden.

© 2020 GeTANZTES Michaela Mehl

Thema von Anders Norén